Anmeldebedingungen


Zu allen Veranstaltungen ist unbedingt eine verbindliche schriftliche Anmeldung erforderlich. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an!

Die Teilnahmezahl ist begrenzt. Beachten Sie bitte, dass wir nicht nur die Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen berücksichtigen können. Neue Interessierte haben in der Regel Vorrang. Anmeldebestätigungen werden etwa 3 Wochen vor Beginn der Veranstaltung verschickt. Sollten Sie kurzfristig absagen (Frist wird in der Anmeldebestätigung genannt), so müssen wir Ausfallgebühren berechnen.

Bei Nicht-Teilnahme am Kurs ohne vorherige Abmeldung werden die gesamten Kursgebühren in Rechnung gestellt.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass jeweils nur die angesprochene Zielgruppe teilnehmen kann.

Teilnahmegebühren / Zuschüsse

Seit dem 01.01.2016 gibt es neue Einkommensgrenzen für Zuschüsse. Gefördert werden Familien, deren Einkommen mit 1 Kind unter € 19.000,-- (jährl.) = ca. € 1.580,00 (monatl.) liegt. Für jedes weitere Kind werden € 4.800,-- (jährl.) = ca. € 400,00 (monatl.) dazu gerechnet.

Ab 2017 ist es unbedingt nötig, einen Zuschussantrag schon vor Anmeldung zu einem Kurs zu stellen. Das bedeutet, dass Sie für jeden Kurs, an dem Sie auch nur eventuell teilnehmen möchten, den Zuschussantrag unmittelbar nach Erscheinen des Veranstaltungsprogramms stellen sollten.

Hier der Link zum Antrag:

antrag_familienbildung

Die Antragstellung ist unabhängig davon, ob Sie dann teilnehmen oder nicht.

Es hat auch sein Gutes: Sie müssen die Unterlagen dann nicht immer wieder neu heraussuchen, denn Sie haben sie ja schon bei Antragsstellung mitgeschickt. Jede Teilnehmerin erhält den ihr zustehenden Zuschuss direkt auf das eigene Konto überwiesen.


Falls Sie die Zuschussgrenzen überschreiten und dennoch einen Zuschuss benötigen, können wir gerne in Ihrer Pfarrei um einen persönlichen Zuschuss für Sie und Ihre Familie nachfragen.

 

| zurück |

Impressum | Datenschutz